Ladegeschwindigkeit Website optimieren – PageSpeed Insights

Ladegeschwindigkeit Website optimieren Teil II – PageSpeed Insights von Google

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Im ersten Teil habe ich dir das Tool „Google Lighthouse“ vorgestellt und habe dir erklärt, wie du ganz einfach ein Performance-Audit erstellen kannst, um zu analysieren, wie du deine Website in Hinblick auf die Ladegeschwindigkeit optimieren kannst.

Im zweiten Teil möchte ich dir das Tool „PageSpeed Insights“ ebenfalls von Google, vorstellen.

Hi, ich bin Marco und ich entwickle seit 2013 Webseiten und Online-Shops mit WordPress. Seit 2021 studiere ich Web- und Medieninformatik – B.Sc.

Über Marco Heimerdinger

Ich möchte dir dabei helfen, dass du WordPress, SEO und Programmieren besser verstehen lernst, sodass du am Ende die Skills erlangst, ein eigenes Web-Projekt aufzuziehen. Abonniere gerne am Ende des Artikels den Newsletter und erhalte viele exklusive Ratgeber, Artikel und freue dich auf großartige Aktionen.

Wenn du deine Website auf die Ladezeit testen möchtest, dann hast du die Möglichkeit das direkt über PageSpeed Insights von Google zu machen. Das Tool misst die Ladezeit der URL, nachdem die Analyse abgeschlossen wurde, bekommst du wie bei Lighthouse einen Score angezeigt, der von 0 bis 100 reicht. Wenn deine Website im oberen Score-Bereich liegt, dann wird die Farbe Grün angezeigt, wenn im mittleren Bereich dein Score liegt, wird die Farbe Gelb angezeigt und wenn dein Score im unteren Drittel liegt, dann bekommst du die Farbe Rot angezeigt.

PageSpeed Insights Analyse

Du bekommst aber nicht nur den oben erwähnten Score angezeigt, sondern auch eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen.

Nach der Analyse hast du zwei verschiedene Versionen, zum einen, hat dir das Tool für die Mobile-Version und für die Desktop-Version eine Auswertung erstellt. Die Daten für die Analyse der Geschwindigkeit basieren aus dem Chrome Experience Report.

Um deine Website fit und schnell zu machen, werden dir vier Kategorien von PageSpeed Insights angezeigt.

PageSpeed Insights Analyse in sechs Kategorien eingeteilt

  1. First Contentful Paint (FCP)
  2. Largest Contentful Paint (LCP
  3. First Input Delay (FID)
  4. Kummulative Layoutverschiebung (CLS)

Subjektive vs. Objektive Geschwindigkeit deiner Website

Das Tool zeigt dir im Grunde nur die objektive Geschwindigkeit deiner Website an. Jedoch solltest du dich nicht verrückt machen, einen Score von 100 zu erreichen, das ist fast unmöglich, wenn du aber alle Punkte beachtet hast, dann spielst du mit Sicherheit im oberen Drittel mit. Die Werte sagen nichts über die subjektive Ladezeit aus.

Zusammengefasst: Verschwende nicht deine Energie, um einen Score von 100 zu erreichen.

In den nächsten Artikeln möchte ich dir einen Weg aufzeigen, wie du einen Score im oberen Drittel erreichen kannst.

Verwende die Vorschläge zur Optimierung von Google PageSpeed Insights

Wenn du die Vorschläge von dem Tool erhalten hast, dann kannst du diese im Grunde direkt umsetzen. Bilder sind der größte Ladezeit-Fresser, aber auch ein überlasteter Server, von deinem Hosting-Anbieter. Einige Punkte jedoch sind erst mal nicht schnell zu optimieren, da dort einige „größere“ Entscheidungen getroffen werden müssen.

Wenn du Fragen oder Probleme hast, dann kannst du jederzeit gerne ein Kommentar hinterlassen oder du schreibst mir persönlich an info@marcoheimerdinger.de

Ich werde dir in beiden Fällen so schnell wie möglich helfen.

 

 

2 Kommentare

  1. Guido

    Danke!!!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.